Das BeQu-Konzept zur Qualitätsentwicklung in der Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung

Das BeQu-Konzept unterstützt Berater*innen, Beratungseinrichtungen sowie Politik und Verwaltung dabei, die Qualität und Professionalität von Beratungsangeboten im Bereich von Bildung, Beruf und Beschäftigung zu verbessern und weiterzuentwickeln. Es beinhaltet drei zentrale Instrumente: die Qualitätsstandards, das Kompetenzprofil und den Qualitätsentwicklungsrahmen (QER). Neu hinzugekommen sind Instrumente zur Kompetenzerfassung und Dokumentation. Das Konzept ist flexibel einsetzbar und ergänzt herkömmliche Qualitätssicherungssysteme um beratungsspezifische Elemente.

Das BeQu-Konzept wurde vom Nationalen Forum Beratung (nfb) und der Forschungsgruppe Beratungsqualität am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Heidelberg (IBW) in Kooperation mit zahlreichen Expertinnen und Experten aus Theorie und Praxis der Beratung entwickelt und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Beratungsorganisationen, die in der Praxis mit dem BeQu-Konzept oder wesentlichen Teilen davon in der Praxis arbeiten, können ab sofort unter bestimmten Voraussetzungen dies mit der Verwendung des BeQu-Labels auch nach außen hin dokumentieren.

Das nfb verfügt für das BeQu-Label über einen Markenschutz. Voraussetzungen für die Verwendung des BeQu-Labels:


  • • Die Nutzung des Das BeQu-Labels muss bei der Geschäftsstelle des nfb beantragt werden.
    • Es darf nur mit dem Zusatz verwendet werden „Unsere Einrichtung verpflichtet sich, nach den Standards des BeQu-Konzeptes zu arbeiten".
    • Die Einrichtung, die das BeQu-Logo beantragt, verpflichtet sich schriftlich, die nfb-Standards zur Beratungsqualität einzuhalten (Selbstverpflichtungserklärung).
    • Die Einrichtung muss nachweisen, dass sie an mindestens einem BeQu-Workshop des nfb teilgenommen hat.
    • Die Einrichtung erklärt sich bereit, dass ein nfb-Vertreter/eine nfb-Vertreterin die Einrichtung besuchen kann, um sich über die Qualitätsbemühungen zu informieren.
    • Bei Annahme des Antrages erhebt das nfb eine Schutzgebühr von 300,00 Euro, die zum Tragen des BeQu-Labels für 3 Jahre berechtigt.
    • Bei offensichtlichen Verstößen gegen die Standards ist das nfb berechtigt, die Erlaubnis zum Tragen des BeQu-Labels mit sofortiger Wirkung zu entziehen.

 

Mehr...

Aktuelles

Das BeQu-Label

 

 

Fortbildung BeQu-Konzept

 

BeQu Flyer allgemein

_______________________

 

Die aktuellen BeQu-Broschüren:
BeQu-Konzept Flyer

Broschüren:
Qualitätsstandards
Kompetenzprofil
Qualitätsentwicklungsrahmen (QER)

 

BeQu Concept: English Version

 

Sonderausgabe BeQu Newsletter: Das BeQu-Konzept im Kontext

Download Sonderausgabe BeQu Newsletter, April 2015

 




nfb-Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem nfb-Newsletter: